Entspannt durch das Leben


mein Motto „entspannt durch das Leben“ begleitet mich schon seit mehreren Jahren.

Möchtest du auch entspannt durch die physischen und energetischen Wellen der Lebensprozesse surfen und jede emotionale Klippe gekonnt überwinden? Dann bist du hier genau richtig.

 

 

Als spirituelles Medium, Entspannungstherapeutin und Yogalehrerin, kann ich dir helfen Kontakt mit dir und deiner Seele aufzunehmen, energetisch deine Heilprozesse zu unterstützen und durch mein mediales Kartenlegen die Struktur von emotionalen Verstrickungen sichtbar zu machen.

 

Was ist nun Energiearbeit?


Der Körper besteht nicht nur aus dem physischen Körper, sondern noch aus dem feingeistigen Körper. Man sagt, dass dieser das Bewusstsein mit dem physischen Körper verbindet. Im Yoga geht man davon aus, dass der physische Körper von einem Netz an Energiebahnen (Nadis) durchzogen ist, ähnlich dem Nervensystem. Durch verschiedene Techniken können diese Energiebahnen aktiviert und gereinigt werden. Damit beeinflussen sie dann ebenso den physischen Körper als auch den Geist. Meine Energiearbeit setzt an diesem Punkt an. In Heilsitzungen aktiviere ich diese Energiebahnen und löse Energieblockaden und Verunreinigungen, durch Atem- und Meditationstechniken lernst du dich wieder mit deinem Energiesystem zu verbinden und nimmst Kontakt mit deinen inneren Impulsen auf und ich helfe dir über deine Lebensprobleme so zu reflektieren, dass die daraus resultierenden Erkenntnisse dich die Welt neu betrachten lassen. Und mit ein wenig Übung schaffst du es dein Leben zu verändern.

Wenn du bereit bist deinen spirituellen Weg zu gehen, dann helfe ich dir gerne die Abzweigungen zu meistern. Nimm gerne Kontakt zu mir auf oder schau dich für Tipps und Anregungen auf meinen Blog um.

 

Wir sind alle auf dem Weg, warum es nicht entspannt genießen?

 

Om Shanti und sei gegrüßt

 

 

Doreen Eschler


Energetische Raumreinigung

 

Reinigen ist nicht nur wichtig für die Sauberkeit sondern es ist gleichzeitig befreiend. Die dunklen Ecken im Raum bekommen Licht, der Boden ist wieder sichtbar und der Raum atmet auf. In den letzten Jahres ist das Aufräumen zu einem Trend geworden und erfreut sich einer immer größer werdenden Anhängerschaft. Bücher wie "Magic Cleaning" von Marie Kondo oder "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltages" von Karen Kingston sind Wegbereiter dieser neuen Form des Loslassens und inneren Transformation. Nicht umsonst heißt es wie im Inneren so im Äußeren.

Energetische Hausreinigung setzt an diesem Punkt der äußeren Reinigung an. Nach der physischen Reinigung ist es wichtig die feinen Energien im Raum zu klären, denn obwohl die materiellen Energien durch das Putzen entfernt wurden, sind die energetischen Belastungen das nicht.

Mir wird häufig die Frage gestellt, wann man die energetische Reinigung machen soll. In der Regel kann man die Reinigung mehrfach im Jahr durchführen. Ansonsten ist es hilfreich Kurzreinigung immer dann zu machen, wenn man sich unwohl in einem Raum fühlt oder sich gerade viel gestritten wurde oder es emotionale Explosionen gab.

Dies geht allerdings voraus, dass man zuerst mindestens einmal die große Hausreinigung durchgeführt hat.

Ins besonders wenn man eine Wohnung oder Haus neu bezieht, sind meistens noch die Energien des Vormieters drin oder bei Neubau eines Hauses, sollte man die Naturgeister, die für das Haus weichen mussten, besänftigen und die Erde von schlechter Energie befreien.

 

Es lohnt sich die energetische Arbeit zu machen und man wird mit einer leichten und angenehmen Atmosphäre belohnt.

Im folgenden stelle ich meine Reinigungsprozedur vor. Wie immer sind alle Parts austauschbar und je nach Religion und Glaubenssystem verändert sich die Techniken und Rituale. Für mich hat sich folgender Ablauf bewährt:

  1.  Physisches Putzen des Raumes
  2. den geistigen Raum öffnen und Einladung von helfenden Energien
  3. Kaktusreinigung
  4. geistiges Reinigungsritual
  5. Räuchern der gelösten Energien
  6. Ritual zur Erhebung der Schwingungsenergie
  7. Schließen des geistigen Raumes und Dank an alle helfenden Energien

Bevor weiter unten dann alle Schritte im Einzelnen beleuchtet werden, möchte ich nochmal betonen, dass es nicht darauf ankommt, was man genau macht, sondern die Absicht und die eigenen Manifestationskräfte die energetische Arbeit machen. Je überzeugter man von der geistigen Technik ist desto besser funktioniert es, denn je kräftiger, intensiver und zielgerichteter der Gedanke ist, desto besser wird er manifestiert. So funktioniert geistige Arbeit, die Technik hilft nur bei der Konzentration.


Physisches Putzen

 

Der Putzprozess kann unterstützt werden, indem beim Wischen Salz, Salbei- oder Kampferöl mit ins Putzwasser gegeben wird. Salz neutralisiert alle Energien, Salbei und Kampfer wirken sehr reinigend auf energetischer Ebene. So können schon mal grobe Energien entfernt werden. Da meistens in den nicht erreichbare Ecken auch die schwersten Energien sitzen, ist es sinnvoll die weiteren Schritte zu vollziehen.

den geistigen Raum öffnen

Dieser Schritt ist mir persönlich sehr wichtig. Einerseits werden so positive Helferenergien eingeladen, anderseits verbindet sich der Raum/Haus mit der geistigen Welt, so dass die hohen Energien frei in den Raum fließen können. Und die Verbindung hat auch eine Schutzfunktion, denn man weiß nie genau welche Altenergien beim Reinigen aufgescheucht werden.

 

Um den Raum zu öffnen reicht meist ein Gebet. Intensiver und spaßiger ist das Öffnen des Raumes nach schamanischer Tradition. Mit einer Trommel werden die 4 Himmelsrichtungen, Mutter Erde und Vater Himmel angerufen. Hier gibt es je nach Tradition auch noch verschiedene Variationen des Rituals. 

Folgendes Gebet kann mit offenen Herzen rezitiert werden:

 

"Ich rufe die Kräfte des Lichts, die Meister und Engel der hohen Sphären und Dimensionen. Ich rufe die positiven Wesen und Spirits, seien es Erdgeister oder Lichtwesen, die hier bei dem Ritual (der Hausreinigung) helfen wollen. Ich bitte darum, dass alle jetzt diesen Raum/Haus schützen."

Kaktusreinigung

Der Kaktus, ins besonders der mit den großen Stacheln, hat die Eigenschaft Energiestrahlen durch die Stacheln zu schicken, die dann wie kleine Energieblitze alle dunklen zusammenhängenden Energien aufspalten, so dass sie sich leichter entfernen lassen. Es lohnt sich einen Stachelkaktus im Haus zu haben.

Meinen mittelgroßen Kugelkaktus trage ich immer in den zu reinigenden Raum und lasse ihn  einfach seine Arbeit tun, während ich woanders anderer Tätigkeiten nachgehe. Mit folgenden Worten aktiviere ich meinen Kaktus:

 

"Lieber Kaktus, aktiviere dich und sende Energie durch deine Stacheln und löse alle dunklen Energien auf."

geistiges Reinigungsritual

Ich habe die violette Flamme der Transformation und Wandlung vor 20 Jahren kennen und schätzen gelernt. Für Anfänger empfehle ich das Buch "St. Germain - Die violette Flamme der Transformation" von Ines Witte-Henriksen. Das Buch war auch mein Einstieg in die Arbeit mit dieser Energie. Die violette Flamme ist verbunden mit einer sehr hohen Schwingung aus der Atlantiszeit verbunden und wird unterstützt durch die transformierende Kraft der Farbe violett und Amethystenergie. Ich nutze diese Energie zum Auflösen von dunklen Energien, niedrigen Schwingungen oder heftige emotionale Energie, da sie anders als physische Reinigungstechniken auch Materie wie Wände durchdringt. Sie kann besonders effektiv Energien aus Wände, Boden oder Decken lösen.

 

Folgende Anrufung kann dafür benutzt werden:

 

" Ich rufe die violette Flamme der Transformation und Wandlung und bitte sie diesen Raum/Haus in ihre Flammen einzuhüllen und alle dunklen und schweren Energien ins Licht zu transformieren."


So vor gereinigt können nun die aufgestiegenen Meister und Engel gerufen werden, um die verbliebenden erdgebundenen Geister und Seelen in die nächste Ebene zu führen. So können böse Geister und Poltergeister vermieden werden.

 

"Ich rufe die aufgestiegenen Meister, die Erzengel und den Engel der Gnade und bitte sie hier eine Lichtsäule zu installieren und alle verbliebenen Seelen und Geister in die nächste göttliche Ebene zu führen."

 

Zusätzlich hilft es manchmal mit den Seelen zu reden und ihnen im Allgemeinen zu verzeihen, damit sie befreit gehen können.

 

"Stellvertretend für alle Beteiligten bitte ich die verbliebenden Seelen um Verzeihung, wie auch ich ihnen verzeihe. Geht mit Gottes Segen ins Licht."

Hier noch eine Warnung, sollte man bis hierhin ein Störgefühl bekommen, dann unbedingt das Ritual anhalten und Abbrechen. Anschließend sollte man sich Hilfe in Form einen Schamanen oder Energieheilers holen und dann mit der Reinigung weiter machen. Mit machen dunklen Energien ist nicht zu Spaßen, Beispiele dafür kann man sich in den Geistersuchsendungen im Fernseher sich anschauen.

Räuchern der gelösten Energien

Um einmal den Raum vollständig zu klären, wird nun der Raum geräuchert und anschließend gut gelüftet. Der Rauch verbindet sich mit restlichen Energien und wird durch das lüften aus dem Raum entfernt. Der Raum ist dann wieder klar. Am Besten wird das Räuchern 2 mal zelebriert. Zuerst wird der Raum mit einer Reinigungsrauchmischung geräuchert und dann mit einer Rauchmischung, die die Energien im Raum anhebt. Das schöne ist, dass man schon mit einheimischen Unkräutern oder Küchenkräutern einiges bewirken kann.

Bei den Räuchertechniken bevorzuge ich die Hau-Ruck-Technik. Einmal alles voll räuchern und dann gut lüften. Es gibt aber auch noch andere Techniken, diese können gern in verschiedenen Räucherbüchern nachgelesen werden. Ein fantastisches Buch darüber ist "Räuchern mit heimischen Kräutern" von Malis Bader.

Bitte beim Räuchern daran denken, den Rauchmelder für den Zeitraum der Räucherung aus dem Raum entfernen und immer daran denken, offenes Feuer oder glühende Kohle wird nicht allein gelassen.

 

Folgende Räuchermischungen kann ich wärmstens empfehlen:

 

Reinigung: Wachholder, Salbei, Kampfer, Thymian, Lavendel, Sandelholz, Paolo Santo

 

Energien anheben: Weihrauch und Mhyrre (immer beide zusammen räuchern), Styrax, Rosenblüten, Rosmarin, Engelwurz

ritual zu Erhebung der schwingungsenergie

Zum Schluss hebt man noch die Schwingung im Raum bewusst an, indem man manifestiert, dass die Schwingung im Raum um XY Schwingungsoktaven angehoben wird. Zusätzlich können an dieser Stelle Schutzsymbole energetisiert und aufgestellt werden. Zum Beispiel kann ein Aufkleber mit der Blume des Lebens mit Schutzenergien oder Schutzengeln besprochen werden und dann an eine Außenwand angebracht werden.

Folgendes Gebet kann zum Anheben der Schwingung genutzt werden:

 

"Ich manifestiere, dass die Schwingung im Raum sich um 1.000.000,00 Schwingungsoktaven angehoben wird, jetzt!" oder "Ich manifestiere, dass die Schwingung im Raum sich an die Schwingung der 5. Dimension anpasst."

Schließen des geistigen Raumes

Um den Raum zu schließen und die Hausreinigung zu beenden, ist es notwendig sich bei allen Energien zu bedanken und alle Energien zu entlassen.

 

"Ich bedanke mich bei allen helfenden Energien und entlasse sie wieder aus diesem Raum. Ich danke euch von Herzen für euren Beistand. Danke. Danke. Danke. Ich schließe den Raum, jetzt."

 

So, dann bleibt nur das Aufräumen der Materialien und fertig! Viel Spaß beim nachmachen.

Wenn du noch Fragen hast, dann kontaktiere mich gerne dazu. Wenn du Hilfe bei einer Hausreinigung benötigst, kannst du mich ebenfalls gerne kontaktieren. Gerne helfe ich beim putzen.